Weihnachtsfeier GK SBR

Ein kleiner Bericht zur schönen Weihnachtsfeier.

Über den roten Teppich (ohne Paparazzi) ging es am 07.12.2011 zur Weihnachtsfeier der Senioren in die Wolkenburg.
Die Wolkenburg: Das barocke Gebäude entstand auf den Resten einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Klosteranlage der Benediktinerinnen von Rolandswerth.

Am Eingang zum Saal wurden wir von einem Männerkomitee mit Küsschen, Handschlag, einem Lächeln und einem Los (gut aufheben) begrüßt. Gott sei Dank, keine Postkantine, sondern ein wunderschön dekorierter Saal. Und los ging es.

Erst mal die Lage peilen, wen kennt man, an wen kann man sich noch erinnern und dann seinen Platz einnehmen.
Es wurde Weißwein (Riesling) und Rotwein gereicht und für den Durst standen Wasserflaschen auf dem Tisch.
Wenn das “Weihnachtsglöckchen” erklang, hieß es Ohren spitzen, dann ergriff Frau Zimmermann das Wort.
Frau Zimmermann die gute Seele, sie quatscht nicht, sie tut’s und bringt alles auf den Punkt.

Selbst der Nikolaus, wenn er Zeit gehabt hätte, wäre nur des Lobes voll gewesen. Aber ich möchte auch die anderen Mitstreiter nicht vergessen und ein Dankeschön aussprechen für die Organisatoren. Organisieren bedeutet nämlich viel Arbeit und Freizeit investieren.
Aber weiter mit unserem Nachmittag.

Es wurde ein warmes Essen gereicht, anschließend Kuchen und Kaffee und dann lauschten wir einem Männerchor und kölschen Weihnachtsgeschichten.

Es gab eine kleine Verlosung und es wurden Blätter verteilt mit Texten von einigen Weihnachtsliedern. OK, das “Jungvolk” der Rentner hat sich hier (beim Singen) nicht besonders hervorgetan, obwohl wir auch unsere Lesebrillen zur Hand hatten.

So neigte sich der Nachmittag seinem Ende. Jetzt konnte man noch (bei Dunkelheit besonders schön) den Innenhof der Wolkenburg bestaunen und dann ging es nach Hause.

Liebe Grüsse B. Duttke