GK Kulturkreis – AVG

Besichtigung der Müllverbrennung in Köln-Niehl

Der erste Termin des Kulturkreises führte die Gruppe am 08.03.2016 zur Müllverbrennungsanlage nach Köln-Niehl, die von der Abfallverwertungsgesellschaft (AVG) betrieben wird. Die Anlage wurde 1998 in Betrieb genommen und zählt nach wie vor zu den modernsten und besten Anlagen in der Welt. Sie verarbeitet, was nach der getrennten Müllsammlung in der Restmülltonne gelandet ist. Dazu kommen die Reste aus Sortieranlagen für Baumisch- und Gewerbeabfälle. Die Anlieferung erfolgt per LKW oder Bahn. So kommen im Jahr ca. 750.000 Tonnen Müll zusammen, die zu 80 % aus Köln und zu 20% aus dem Umland oder gar aus dem Ausland (4% davon) kommen.

Der Müll wird sortiert, verwertbare Bestandteile entzogen und anschließend in 4 Verbrennungsschächten bei 1200 °C verbrannt. Nach der Verbrennung bleiben Rostasche, heiße Abgase und Reststoffe übrig. Die Asche wird aufbereitet und anschließend im Straßen-, Deponie- und Landschaftsbau verwertet. Die heißen Abgase dienen der Energieerzeugung. Dabei handelt es sich um Strom oder Fernwärme, die ausreicht um 100.000 Haushalte zu versorgen.

Die Abgase werden gereinigt und alle Schadstoffe “ausgewaschen”, obwohl kein Abwasser anfällt. Die Anlage ist die sauberste weltweit und die Luft, die aus den Kaminen kommt, ist sauberer als die Umluft.

Erstaunlich ist, dass die riesen Anlage nur von 50 Personen im 3-Schichtbetrieb unterhalten wird. Die Anlage wird aus dem Steuerungszentrum 24 Stunden überwacht. Die Monitore zeigen den Mitarbeiten die Abläufe in Kurvenform an und liefern so Hinweise auf den Verbrennungsprozess. Sehr beeindruckend das Ganze. Die Teilnehmer der Führung wissen nun, was mit unserem Müll, den wir täglich in die Tonne werfen, passiert. Unvorstellbar ist, welche Müllberge sich ohne die Verbrennungsanlage auftürmen würden. Manche hatten ein “AHA-Erlebnis” während der Führung.

(J.C.)

Begrüßung in der Halle.

Wir legen die Schutzkleidung an.

Die Führung beginnt.

Die Halle für die Anlieferung.

Hier hilft nur ein Megaphone.

Der Müll wird von den LKW´s in den Schacht gekippt.

Hier fällt der sortierte Müll in den Bunker.

Von der Kanzel wird der Greifer gesteuert.

Blick in einen der vier Verbrennungsöfen.

Blick in die Steuerzentrale der Anlage.

Unsere Führerin erklärt uns die Abläufe.

Es geht weiter in die Filteranlage für die Abluft.

Am Schornstein endet die interessante Führung.