Eucharistiefeier-Information

Weitere Information zur Eucharistiefeier.

Schon seit vielen Jahren wird im Rahmen eines Gottesdienstes an die verstorbenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der drei Unternehmen Post – Postbank und Telekom gedacht.

Dieses Gedenken ist ein Versprechen, was wir im Sinne des Betreuungswerkes weiter pflegen möchten.

Der Gottesdienst wird der Seniorenchor „SPAETlese“ der Rheinischen Musikschule musikalisch gestaltet.

Die Zahl der Besucher ist in den letzten Jahren leider rückläufig!

Da wir keine offizielle Meldungen über Sterbefälle früherer Kolleginnen und Kollegen gemeldet bekommen.

Ebenso erfahren wir keine Sterbefälle von aktiven Mitarbeiter/Innen. Da bei dem Gottesdienst bisher immer die Namen der Verstorbenen verlesen wurden, fiel dies dann leider aus.

Aber ein namentliches Gedenken ist für alle eine gute Tradition.

Damit wir dies fortführen können wird darum gebeten, uns Namen von verstorbenen ehemaligen Kollegen/Innen (keine Witwen!) bei bekannt werden, zu melden.

Durch Rückläufe von Rundschreiben und dergleichen kann dies erfahren werden.

Die Namen bitte auflisten und uns bis spätestens 15.10.2017  zukommen lassen.

Leider ist die Teilnahme an dem Gottesdienst sehr zurück gegangen, sodaß die Gefahr besteht das wir sie eines Tages nicht mehr ausführen, was sehr schade wäre. Helfen Sie deshalb bitte mit um dies weiterführen zu können.

Für Ihr Verständnis und Mühe bedanken wir uns schon im voraus.

Ihr SBR GK und TN Telekom Köln

< zurückzum Gedächtnisgottesdienst